samsung 3 camera

Samsung hat seine Galaxy S-Flaggschiffe für 2019 vorgestellt, und mit ihnen ein faszinierendes Dreifach-Kamera-Setup. Während das lange, rechteckige Gehäuse ungewöhnlich aussieht, bilden die drei Kameras yên ổn Inneren eines der vielseitigsten Kamerasysteme, die je in einem Smartphone zu sehen waren.

  • Samsung Galaxy S10+ Test: Perfektes 10?

Das heißt nicht, dass es an sich neu ist. Viele andere Handyhersteller haben bereits Dreifach- und Vierfach-Kamerasysteme auf den Markt gebracht - und Hãng Nokia hat sogar ein Penta-System. Nicht alle sind gleich, aber die Art, die yên ổn S10 und S10+ sowie yên ổn Mate trăng tròn Pro von Huawei implementiert ist, ist wohl die am meisten gerechtfertigte in ihrer Existenz.

Bạn đang xem: samsung 3 camera

Samsung Galaxy S10 Kamera-Spezifikationen

  • Primär: 12MP regulär/weit, Dual Pixel, f/1.5 + f/2.4 duale Blende, OIS
  • Sekundär: 16MP Ultraweitwinkel, f/2.2, OIS
  • Tertiär: 12MP Teleobjektiv, f/2.4

Samsungs neuestes Handy verfügt über eine Dreifach-Kamera auf der Rückseite, die jeweils ihren eigenen, sehr nützlichen Zweck erfüllt. Mit der zusätzlichen Ultra-Weitwinkel-Kamera und dem Teleobjektiv aus den beiden Vorgängergenerationen bietet Samsung die Möglichkeit, alle Arten von Aufnahmen zu machen, ohne dass Details verloren gehen.

S10 Kamerafunktion Bild 7

Der Ultraweitwinkel bedeutet, dass die Kamera einen größeren Teil des Motivs aufnehmen kann, das Sie fotografieren. Wenn also der normale Modus Teile des Motivs abschneidet, die Sie gerne sehen würden, können Sie in den Ultraweitwinkelmodus wechseln, um das Motiv zu vergrößern. Dies führt zu einer gewissen Verzerrung, die jedoch kreativ genutzt werden kann - es sieht nicht schlecht aus, es sei denn, Sie fotografieren etwas mit vielen geraden Linien.

Was die Telekamera betrifft, so sánh tut sie das, was sie schon immer getan hat: Sie lässt Sie in die Szene hineinzoomen, ohne an Schärfe zu verlieren, aber sie hat eine kleinere Blende, so sánh dass sie weniger Licht einlassen kann, was bedeutet, dass sie nur bei hellen Bedingungen wirklich gut ist. Bei trüben Lichtverhältnissen schaltet das S10 auf Digitalzoom um, anstatt dieses Objektiv zu verwenden, aber das geschieht nahtlos und Sie werden es nicht bemerken.

-Beste Samsung Galaxy S10 Angebote

Samsung Galaxy S10 Kamera: Umschalten zwischen Zoom, Weitwinkel und Ultraweitwinkel

Das Umschalten zwischen den drei Modi könnte nicht einfacher sein. Auf dem Bildschirm yên ổn Hauptsucher der Kamera befinden sich auf der rechten Seite kleine Blatt-/Baumsymbole, die drei verschiedene Einstellungen anzeigen.

Tippen Sie auf das einzelne Blatt oben, um mit der Telekamera zu zoomen. In diesem Modus können Sie näher an Objekte herankommen, die weit entfernt sind und normalerweise schwer zu fotografieren wären. Im Gegensatz zu früheren Digitalzoom-Technologien auf Handys gehen dabei keine Details verloren.

Tippen Sie auf das Symbol mit den zwei kleinen Bäumen, und Sie befinden sich in der normalen Standardansicht oder der "breiten" Ansicht, wie Samsung sie nennt. Dies ist die normale Kameraansicht bzw. der normale Aufnahmemodus, an den Sie gewöhnt sind. Er ist vielseitig und in vielen Situationen nützlich, weshalb diese Kamera von allen dreien die beste Qualität und den besten Blendenbereich aufweist (dazu später mehr). Sie ist auch die hochwertigste Kamera von allen - wenn Sie also das beste Foto wollen, sollten Sie die "normale" Kamera verwenden.

Der Ultraweitwinkel-Modus wird schließlich durch Tippen auf das Symbol mit den drei kleinen Bäumen ausgewählt. Drei Bäume = mehr yên ổn Bild. Mit diesem Modus können Sie in einer schwierigen Situation eine breitere Aufnahme machen. Diese werden oft in Gegenden aufgenommen, in denen es entweder zu eng ist, um alles ins Bild zu bekommen, oder in der Nähe von großen Gebäuden.

Samsung Galaxy S10 Kamera: Best Shot und Scene Optimiser

Der Einsatz von KI in Kameras ist nicht besonders neu. Viele Smartphone-Hersteller haben sie in den letzten Jahren implementiert. Im Wesentlichen kann die Kamera die Art der Szene oder des Motivs erkennen, auf die Sie sie ausrichten, und passt dann die Einstellungen an, um das Beste daraus zu machen.

S10 Kamerafunktion Bild 8

Im Fall des S10 und S10+ von Samsung ist die Liste der automatisch erkannten Szenen auf 30 angewachsen und umfasst unter anderem "Hund" und "Landschaft". Diese Funktion nennt sich Scene Optimiser und kann durch Tippen auf das gewirbelte Symbol in der Ecke des Suchers aktiviert werden.

Die Ergebnisse sind nicht so sánh radikal wie zum Beispiel bei LG, und es ist schwer zu erkennen, ob sie wirklich etwas bewirken. Mit dem Scene Optimiser können Sie jedoch bei schlechten Lichtverhältnissen etwas längere Aufnahmen aus der Hand machen. Auch dies ist nicht die beste Funktion bei schlechten Lichtverhältnissen, aber immer noch besser, als sie nicht einzuschalten.

Neu und interessant ist jedoch die Best Shot-Funktion. Mit Hilfe der KI kann die Kamera erkennen, was sich in der Szene befindet, und Ihnen dann sagen, wie Sie es besser einrahmen können.

s10 Kamerafunktion Bild 4

Auf dem Bildschirm erscheint ein Ring sowie ein kreisförmiger Punkt auf dem vermeintlichen Hauptziel. Jetzt müssen Sie nur noch das Telefon so sánh bewegen, dass sich der Kreispunkt innerhalb des Rings befindet.

Um zu bestimmen, wo die beste Position ist, verwendet die Samsung-KI die grundlegende Drittel-Regel. In vielerlei Hinsicht ersetzt dies die Notwendigkeit eines 3x3-Rasters auf dem Bildschirm.

Zusätzlich zum Ring-/Zielsystem gibt es eine Linie in der Mitte des Bildschirms, die dafür sorgt, dass Sie alles waagerecht halten. Es ist ein absolutes Muss, wenn Sie eine große Landschaft oder eine Szene mit einer Art von Horizont darin aufnehmen möchten.

Samsung Galaxy S10 Kamera: Doppelte Blende

Samsung war der erste namhafte Hersteller, der yên ổn vergangenen Jahr ein mechanisches System mit doppelter Blende in seine Smartphone-Kamera eingebaut hat, und es kehrt 2019 zurück. Es ermöglicht der Kamera, zwischen f/1.5 und f/2.4 zu wechseln, wenn die Bedingungen es erfordern.

Wenn die Hauptkamera yên ổn Automatikmodus eine Szene mit wenig Licht erkennt, öffnet sie die Blende weiter und schaltet in den f/1.5-Modus. Das lässt mehr Licht herein. Warum macht sie das nicht die ganze Zeit? Weil das zu einer geringen Schärfentiefe führen kann, d. h., es ist nicht viel scharf gestellt. Bei Blende 2,4 können Sie ein schöneres, flacheres Foto mit mehr Schärfentiefe in der gesamten Szene erhalten - aber das funktioniert nur bei helleren Lichtverhältnissen.

Xem thêm: lời bài chú đại bi

Im manuellen oder "Profi"-Modus können Sie diese Funktion auch manuell aktivieren, indem Sie die Blende in den Bildschirmeinstellungen selbst anpassen. Sie werden feststellen, dass dies einen erheblichen Einfluss auf die Lichtmenge und den Detailreichtum des Motivs hat, insbesondere wenn Sie an einem dunklen oder schummrigen Ort fotografieren.

Da es sich hierbei um einen physischen Mechanismus handelt, der in die primäre 12-Megapixel-Kamera integriert ist, können Sie ihn nicht nutzen, wenn Sie mit dem Tele- oder Ultraweitwinkelobjektiv fotografieren.

Samsung Galaxy S10 Kamera: OIS und Super Steady Video

Zwei der Kameras des Samsung Galaxy S10 sind mit OIS (Optical Image Stabilisation) ausgestattet, was bedeutet, dass bei Handheld-Aufnahmen die Wahrscheinlichkeit von Bewegungsunschärfen geringer ist. Die Kameras bewegen sich physisch, um kleinen Bewegungen oder Verwacklungen der Hände entgegenzuwirken.

S10 Kamerafunktion Bild 6

Das ist weniger problematisch, wenn Sie bei gutem Licht Standbilder aufnehmen. In diesen Fällen ist der Verschluss nur so sánh kurz geöffnet, dass Sie kaum Probleme mit Unschärfe haben werden.

Bei schlechteren Lichtverhältnissen (vor allem mit der Dual-Aperture-Kamera) werden Sie jedoch feststellen, dass Sie viel bessere Fotos machen.

Für Videos hat Samsung die Funktion Super Steady Video eingeführt, die Szenen automatisch glättet, ähnlich wie die HyperSmooth-Funktion der neuesten GoPro Hero6 Action-Kamera. Das bedeutet wiederum, dass die Videos viel ruhiger werden, ohne dass man einen teuren oder sperrigen Gimbal kaufen muss.

Es funktioniert wirklich gut, d. h. Sie können herumlaufen, ohne dass Ruckeln in Ihren Videos auftritt.

Videos können mit bis zu 4K 60fps aufgenommen werden, aber sobald Sie über den Standard 1080/30p hinausgehen, werden Sie feststellen, dass Sie diese fortschrittlichen Funktionen verlieren.

Eine weitere dieser fortschrittlichen Funktionen ist die Möglichkeit, in HDR10+ aufzunehmen. Diese Funktion ist als Beta gekennzeichnet, aber sie erfasst Metadaten, um das Gleichgewicht zwischen Höhen und Tiefen in Ihrem Video für bessere Ergebnisse bei schwierigen Bedingungen einzustellen. Leider können Sie das Video nur auf einem HDR10+-kompatiblen Display ansehen. Das Galaxy S10 wird das tun, aber kein anderes Telefon wird es tun - also verwenden Sie diesen Modus mit Vorsicht.

Samsung Galaxy S10 und S10+ Selfie-Kamera

  • Galaxy S10: 10MP, f/1.9
  • Galaxy S10+: 10MP, f/1.9 Haupt, 8MP RGB Tiefe, f/2.2

Es gibt einen Unterschied in der Selfie-Erfahrung auf den beiden verschiedenen Modellen des S10. Das reguläre Galaxy S10 hat eine einzelne Frontkamera; das Galaxy S10+ hat zwei, wobei eine zweite Tiefenlinse auf der Vorderseite hinzugefügt wurde, um das Bokeh-Erlebnis zu verbessern. Ansonsten haben beide die gleiche Hauptkamera.

Wir haben bisher nur die Kamera des S10+ getestet, daher kann es einige Unterschiede zwischen diesen beiden Modellen geben, wenn es um die Leistung geht. Im Großen und Ganzen bietet das Galaxy S10+ ein großartiges Selfie-Erlebnis. Es gibt den Instagram-Modus - über den wir weiter unten sprechen - aber es ist das Bokeh, an dem die meisten Leute interessiert sein werden.

S10 Kamerafunktion Bild 9

Es gibt vier verschiedene Arten von Hintergrundeffekten, die Sie anwenden können, um Ihre Selfies ein wenig anders aussehen zu lassen. Das kann ein Zoom-Effekt oder Strudel sein.

Das Verwirrende am S10+ ist, dass es vorgibt, verschiedene Winkel mit der Option zu bieten, von weiten zu engeren Ansichten zu wechseln, aber es ist kein Weitwinkel wie beim Google Pixel 3. Stattdessen ist es nur ein kleiner Unterschied. Das Bild oben zeigt, was die vier Hauptoptionen für Bokeh bieten.

Samsung Galaxy S10 Instagram-Modus

Samsung hat sich mit Instagram zusammengetan, um das soziale Netzwerk direkt in die Kameraerfahrung zu integrieren. Es wird als Kameramodus angezeigt, was bedeutet, dass Sie zur Instagram-Kamera wischen und eine Aufnahme mit einem großartigen Vollbild-Erlebnis machen können. Sie können dieses Bild oder Video dann direkt zu Ihrer Instagram Story hinzufügen. Sie haben auch direkte Freigabeoptionen von der Galerie aus.

Der große Unterschied besteht darin, dass Sie die verschiedenen Kameramodi - Weitwinkel, Normal und Zoom - verwenden können, was in der Instagram-App nicht möglich ist, domain authority die volle Verarbeitungsleistung des S10 genutzt wird.

Trotzdem ist es besser, die normale Kamera-App auf dem Telefon zu verwenden, das Foto aufzunehmen und zu bearbeiten und es dann einfach auf Instagram zu teilen. Auf diese Weise haben Sie die meiste Kontrolle über Ihr Bild und erhalten bessere Ergebnisse.

Xem thêm: tuong lien quan

Samsung Galaxy S10 Kamera-Leistung

Wie wir in unserem vollständigen Samsung Galaxy S10+ Testbericht beschrieben haben, ist die Kamera des Galaxy S10 großartig. Sie bietet eine Menge Optionen für die Aufnahme, auch wenn man etwas suchen muss, um einige davon zu finden.

Die Ergebnisse sind ebenfalls großartig und yên ổn Großen und Ganzen kann diese Kamera mit jedem anderen Gerät mithalten, wenn es um normale Aufnahmen unter guten Bedingungen geht. Wo das Galaxy S10 ein wenig schwächelt, ist bei schlechten Lichtverhältnissen. Es verfügt nicht über die Fähigkeiten des Pixel 3, wenn es um Aufnahmen bei schwachem Licht geht, und das liegt alles an der Verarbeitung - sowohl bei der Front- als auch bei der Rückkamera.

Aber mit diesen drei Kameras gibt es viele Möglichkeiten, interessante Fotos zu machen. Die Weitwinkelkamera ist eine großartige Ergänzung - sie war einst LG vorbehalten und bietet eine Option, die man nicht per Software nachbilden kann, und sorgt so sánh für echte Vielseitigkeit.